Lichtlexikon

A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z

 

B

Badleuchten

Diese Leuchten sind speziell für den Badezimmerbereich geeignet. Im Badezimmer herrschen häufig sehr hohe Luftfeuchtigkeiten oder es besteht direkter Kontakt mit Wasser. Die Badleuchten sind speziell für diese Umgebungen entwickelt worden und sind je nach Ihrer Schutzart gegen Luftfeuchtigkeit, Spritzwasser, Strahlwasser oder sogar vor Eintauchen in Wasser geschützt. Badleuchten sollten mindestens mit einer Schutzart von IP4x ausgestattet sein. 
Eine optimale Beleuchtung im Badezimmer wird durch eine gute Allgemeinbeleuchtung sichergestellt. Wandleuchten speziell für den Badezimmerbereich ergänzen die Grundbeleuchtung. In unserem Shop finden Sie zahlreiche blendfreie Wand- und Spiegelleuchten

 

D
 

Dimmen

Unter dem Begriff Dimmen versteht man die Steuerung der Helligkeit bzw. des Lichtstroms einer Leuchte. Durch Dimmen lassen sich, je nach Bedarf, unterschiedliche Lichtstimmungen in einem Raum erzeugen. Ein Dimmer eignet sich besonders in Wohnbereichen, die für mehrere Zwecke benutzt werden. Die Helligkeit im Raum kann je nach Situation individuell angepasst werden. Der Spieleabend mit der Familie erfordert helleres Licht, als wenn man mit Freunden nach dem Dinner noch ein Glas Wein trinken möchte. Dimmer lassen sich aber auch zur Energieeinsparung einsetzten. Hier steuern Dimmer abhängig vom Tageslicht automatisch die Helligkeit der Beleuchtung. In Ihrer Installation muss der Dimmer zur richtigen Lampe bzw. Leuchte passen. Hier beraten wir Sie gern.
Dimmbare Leuchtmittel sind in unserem Onlineshop mit dem Wort "dimmbar" gekennzeichnet und können auch einfach über unsere Filterfunktionen gefunden werden.

 

F

Farbwiedergabe

Die Farbwiedergabe einer Lampe gibt an, wie die natürlichen Farben eines Objektes für den Betrachter aufgenommen werden. Die Farbwiedergabe wird mit dem Index Ra angegeben. Dieser Wert gibt an, wie die natürlichen Farben eines Objektes unter einer Lampe wiedergegeben werden. Der Farbwiedergabeindex reicht von 0 - 100 Ra. Der Wert 100 steht dabei für den besten Wert. Hier werden die natürlichen Farben am besten dargestellt.
Allgemein gilt: Leuchten mit einem Index unter 80 Ra sollten in Bereichen, wo es auf eine gute Farbwiedergabe von Objekten ankommt, nicht verwendet werden.

Feuchtraumleuchten

Diese Leuchten haben eine Schutzart von mindestens IP4x. Sie können überall dort eingesetzt werden, wo eine hohe Luftfeuchtigkeit oder direkte Berührung mit Wasser besteht. Viele unserer Badleuchten haben eine Schutzart von mindestens IP45. Diese Leuchten sind so abgesichert, dass keine Feuchtigkeit in das Innere der Produkte eindringen kann. Aber auch für andere Räume und Anwendungsbereiche halten wir eine große Auswahl an Feuchtraumleuchten für Sie bereit. Dies können sowohl Räume in Handwerks- und Industriebetrieben, wie aber auch Kellerräume oder Garagen sein. Je höher die IP Schutzart der Leuchten gewählt wird, umso weniger haben Feuchtigkeit und Schmutz die Möglichkeit, in das Gehäuse einzudringen. 

 

I

IP Schutz

Der IP Schutz einer Lampe gibt an, wie umfangreich das Produkt gegen eindringende Fremdkörper wie Staub oder Schmutz sowie eindringendes Wasser und Feuchtigkeit geschützt ist. Die IP-Kennzeichnung setzt sich immer aus den Buchstaben IP und zwei angehängten Kennziffern zusammen. Die erste Ziffer gibt den Schutzumfang eines Gehäuses bzgl. Berührung oder Fremdkörper und die zweite Ziffer den Schutz gegen Wasser und Feuchtigkeit an.
Gerade im Badezimmer ist ein ausreichender Schutz vor Wasser von besonderer Bedeutung, um Gefahren durch zum Beispiel Stromschläge zu vermeiden. Aber auch im Außenbereich ist beim Kauf einer neuen Lampe darauf zu achten, dass diese ausreichend gegen das Eindringen von Feuchtigkeit geschützt ist, um so Kurzschlüsse zu verhindern.

Nachfolgend haben wir Ihnen die wichtigsten Schutzklassen im Bad- und Außenbereich aufgeführt:   

Badbereich:
IP67 - Rund um die Badewanne oder Dusche sollten Leuchten die Schutzart IP67 haben. Damit sind sie wasserdicht bei zeitweiligem Untertauchen.
IP65 - Leuchten der Schutzklasse IP65 sollten bei Flächen bis zu einer Höhe von 2,25m rund um Duschbrause oder Badewanne verwendet werden. Sie sind strahlwassergeschützt.
IP44 - Bis 60cm um die Badewanne oder Dusche und an der Wand bis 2,25m Höhe kommen Leuchten mit IP44 Schutz zum Einsatz. Diese Leuchten sind spritzwassergeschützt.

Außenbereich:
IP22
- LED-Einbaustrahler an Eingangstüren oder unter dem Vordach sollten mindestens über die Schutzart IP23 verfügen. Damit sind sie sprühwassergeschützt.
IP44 - Leuchten, die am Haus oder unter dem Dach zum Einsatz kommen, müssen IP44 geschützt sein. Sie sind damit spritzwassergeschützt.
IP65 - Leuchten der Schutzart IP65 sind strahlwassergeschützt und eignen sich z.B. für Bodeneinbauleuchten unter Vordächern, die nicht komplett vor der Witterung geschützt sind.
IP67 - Alle Leuchten, die im Freien angebracht oder montiert werden, müssen IP67 geschützt sein. Hierzu zählen z.B. Bodeneinbaustrahler, die bei Regen schon mal unter Wasser stehen können. Leuchten mit IP67 Schutz sind wasserdicht bei zeitweiligem Untertauchen.
IP68 - Leuchten der Schutzklasse IP68 sind absolut wasserdicht und so geschützt gegen dauerndes Untertauchen. Diese Schutzklasse ist erforderlich bei Unterwasserbeleuchtung in Teichen oder Poolanlagen.

 

L

Lumen

Die Maßeinheit Lumen (lateinisch für Licht) gibt die Lichtmenge an, die eine Lampe tatsächlich abstrahlt. Lumen ist der entscheidende Wert für die Helligkeit eines Leuchtmittels. In Zeiten moderner LED Beleuchtungstechnik ist der Lumenwert eine Begrifflichkeit, die die Helligkeit eines Leuchtmittels wesentlich besser beschreibt, als die damals oft verbreitete Angabe der Wattzahl einer Glühbirne.
Wer sich nur schwer von den gewohnten Wattzahlen trennen kann, hat die Möglichkeit, herkämmliche Watt-Angaben mit einer Faustregel ungefähr in Lumenwerte umzurechnen. Hier gilt: Herkömmliche Wattzahl x 10 = ungefährer Lumenwert

 

T

Tischleuchten

Dies sind Beleuchtungskörper die ortsveränderlich sind. Es können kleine Stehleuchten oder Standleuchten sein. Platz finden diese Produkte auf diversen Tischen, Sideboards oder Regalsystemen. Diese Leuchte wird häufig als Schreibtiscleuchte eingesetzt. Die vielzahl der Schreibtischleuchten ermöglicht heute für jede Anwendung die passende Leuchte zu finden.
Das austretende Licht dieser Leuchten, wird durch Reflektoren nach unten auf das Objekt gelenkt.